Fotos: Thüringer Ernährungsnetzwerk e.V./Barbara Neumann

Nachwuchsforum

Erstmalig wurde im Rahmen des Mitteldeutschen Ernährungsgipfels 2022 ein attraktiver Preis ausgerufen, um Impulse für Innovationen und Kooperationen zu setzen und die Leistungen des akademischen Nachwuchses zu würdigen. Seitdem konnten in zwei Jahrgängen schon sechs PreisträgerInnen geehrt werden.

Der Nachwuchspreis 2024 - jetzt bewerben!

Der Nachwuchspreis wird an drei gleichgestellte Preisträger vergeben und ist mit jeweils 1000 € dotiert.
Die Verleihung und Präsentation der Preisträgerarbeiten erfolgt im Rahmen des Mitteldeutschen Ernährungsgipfels im Herbst 2024.

Der Nachwuchspreis wird an drei gleichgestellte Preisträger verliehen und ist mit einem Preisgeld von jeweils 1000 € dotiert.

Die Verleihung und Präsentation der Preisträgerarbeiten in Form eines Posters und eines 10-minütigen Vortrages erfolgen auf dem 8. Mitteldeutschen Ernährungsgipfel im Herbst 2024 (Termin & Ort werden noch bekannt gegeben).

Bewerben können sich Absolventen bzw. Studierende von Hochschulen, Fachhochschulen, Berufsakademien oder Unternehmen der Ernährungswirtschaft in den Bundesländern Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen, die im Zeitraum vom 01. Juni 2023 bis 31. Mai 2024 ihre Abschlussarbeit (Bachelor, Master, Diplom) erfolgreich beendet haben.

Maßgebend ist die Annahme und positive Bewertung der vorgelegten Arbeit durch den betreuenden Hochschuldozenten (Nachweis erforderlich).
 

Wesentliche Erfolgskriterien sind neben dem Fachinhalt:

  • eine hervorgehobene Relevanz der Themenstellung für die Belange des unternehmerischen Alltags in kleinen und mittelständischen Unternehmen der Ernährungswirtschaft
  • sowie ein ausgeprägtes Transferpotential für den vorgestellten, innovativen Lösungsansatz

Reichen Sie ein Kurzdossier gemeinsam mit der Abschlussarbeit per E-Mail an nachwuchs(at)mitteldeutscher-ernaehrungsgipfel.de ein.

Bitte beachten: Es können nur Anhänge mit max. 15 MB empfangen werden.


Das Kurzdossier umfasst:

  • Motivationsschreiben
  • Kurzdarstellung der Bewerberin / des Bewerbers
  • Abstract der Inhalte und Ergebnisse der Arbeit (max. 400 Wörter)
  • Darstellung des Nutzens und Transferpotentials
  • Dateiformat PDF; max. 5 Seiten, Schriftgröße mind. 11


Abschlussarbeit:

  • Bachelor, Master, Diplom erfolgreich beendet im Zeitraum vom 01. Juni 2023 bis 31. Mai 2024 (Bewertung muss abgeschlossen sein und vorliegen, Nachweis erforderlich)
  • Studierende bzw. Absolventen von Hochschulen, Fachhochschulen, Berufsakademien oder von Unternehmen der Ernährungswirtschaft der Bundesländer Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen

Die Bewerbungsfrist ist der 16. Juni 2024.

Der Veranstalter behält sich vor, die Prämierungsbedingungen der Situation zum geplanten Durchführungstermin anzupassen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Auswahl der besten Arbeiten erfolgt durch ein mit Unternehmensvertretern und Wissenschaftlern besetztes Gremium.

Hintergrund des Nachwuchsforums und Ziele der Ausschreibung

Der Mitteldeutsche Ernährungsgipfel unter Federführung der Ernährungsnetzwerke der drei mitteldeut-schen Bundesländer ist als jährliches Branchenhighlight fest etabliert. Unternehmen der Ernährungs-wirtschaft, Forschungseinrichtungen und starke Partner der Lebensmittelwertschöpfungskette tauschen ihre Perspektiven zu Herausforderungen und Chancen der Branche aus und knüpfen dabei wertvolle Netzwerke. Erstmalig präsentierten die Veranstalter im Jahr 2022 das Nachwuchsforum und prämierten wegweisende Abschlussarbeiten mit einem Nachwuchspreis.

Vor diesem Hintergrund und wegen der für klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) der Ernäh-rungswirtschaft stark herausfordernden Themen Fachkräftesicherung und Innovationsmanagement sol-len Nachwuchsforum und Nachwuchspreis zu festen Bausteinen des Formats entwickelt werden.
 

Ziele

1. Unternehmen frühzeitig mit (zukünftigen) Fach- und Nachwuchsführungskräften vernetzen
2. Einbindung der Unternehmen in Forschungsthemen verstärken und verstetigen
3. Dialog mit Bildungseinrichtungen (Uni, FH, BA) zu Ausbildungsinhalten etablieren
4. Innovationsstärke der Unternehmen sichtbar machen

Kontakt

Dr.-Ing. Yvonne Schneider
Telefon: 0351 2138 231
E-Mail: nachwuchs(at)mitteldeutscher-ernaehrungsgipfel.de

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Auswahl der Prämierungsarbeiten erfolgt durch ein mit Unternehmensvertretern und Wissenschaftlern besetztes Gremium.