Die Referenten

Dr. Michael Heinemann


Dr. Michael Heinemann studierte nach einer Facharbeiterausbildung zum Lebensmitteltechniker sowohl Lebensmitteltechnologie als auch Staats- und Rechtswissenschaften und promovierte schließlich an der Humboldt-Universität zu Berlin zum Doktor-Ingenieur.

Seit 1991 leitet er als Geschäftsführender Gesellschafter die Geschicke der WHG Weißenfelser Handels-Gesellschaft mbH und ist gleichzeitig Geschäftsführer der GUTENA Nahrungsmittel GmbH, der Neukircher Zwieback GmbH sowie der Spreewaffel Berlin-Pankow GmbH.

Neben seiner Tätigkeit als Sprecher des wissenschaftlichen Rates des Instituts für Agrar- und Stadtökologische Projekte an der Humboldt-Universität zu Berlin und Sprecher des Netzwerkes Ernährungswirtschaft Sachsen-Anhalt, leitet er auch die Landesgruppe Ost des Bundesverbandes der Süßwarenindustrie und ist daher mit den aktuellen Themen der Ernährungsindustrie bestens vertraut.

    Prof. Dr. Armin Willingmann


    Prof. Dr. Armin Willingmann studierte Rechtswissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Geschichte an den Universitäten in Mainz, München und Köln und promovierte an der Universität Rostock zum Dr. iuris. An der Hochschule Harz war er von 1999 bis 2003 als Professor für Deutsches, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht tätig und anschließend bis 2016 Rektor der Hochschule.

    Im Jahr 2016 wechselte er zunächst als Staatssekretär in das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, wo er seit 16. November 2016 das Amt des Ministers innehat.

    Am 8. April 2019 wurde Prof. Dr. Armin Willingmann als „Wissenschaftsminister des Jahres 2019“ ausgezeichnet.

    Foto: Andreas Lander

    Prof. Dr. Hannelore Daniel


    Hannelore Daniel ist Ernährungswissenschaftlerin mit Schwerpunkt Ernährung und Gesundheit und umfangreicher Erfahrung in Forschung, Koordination und Lehre.

    Zuletzt war sie Lehrstuhlinhaberin an der Technischen Universität München mit beruflichen Stationen in England und den USA. Sie ist Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und beratend in vielen nationalen und internationalen Gremien der öffentlichen Forschung und von Unternehmen tätig. 

      Dr. Frank Thiedig


      Dr. Frank Thiedig studierte nach dem Abschluss einer landwirtschaftlichen Lehre Agrarwissenschaften in Hohenheim, Weihenstephan und Paris. In Zusammenarbeit mit dem CNAC (Conseil National des Arts Culinaires) leitete er die erste Erhebung regionaltypischer Lebensmittel und Agrarprodukte in Deutschland. Die Zusammenfassung erschien als „Deutschlands kulinarisches Erbe“ im Buchhandel.

      Zunächst war Herr Dr. Thiedig als Marketingleiter in einem Landmaschinenunternehmen tätig, anschließend als Kundenbetreuer einer großen deutschen Werbeagentur.

      Nach der Promotion an der TU München über das Marketing von Bayerischen Spezialitäten wurde der Agraringenieur zum Geschäftsführer der Agrarmarketinggesellschaft in Baden-Württemberg berufen. Seit Mai 2007 ist er für das Marketing und die Unternehmenskommunikation der EDEKA Minden-Hannover verantwortlich.

        Clemens Tönnies


        Clemens Tönnies ist geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tönnies mit Sitz in Rheda-Wiedenbrück. Als Sohn einer Metzgerfamilie geboren, begleitete er bereits im Alter von 15 Jahren die Gründung eines Großhandels für Fleisch- und Wurstwaren zusammen mit seinem älteren Bruder und stieg 1980 als Gesellschafter in das Unternehmen ein. Die Brüder entwickelten das Unternehmen rasch zu einem der größten Fleischproduzenten in ganz Europa.

        Nahezu alle größeren deutschen Lebensmittelketten vertreiben heute Fleischerzeugnisse von Tönnies, das Unternehmen beliefert weltweit 2.000 verschiedene Kunden. Über 50 Prozent der Tönnies-Produkte gehen in den Export, in ca. 80 Länder der Erde. Exportschwerpunkte sind zurzeit vor allem die asiatischen Wachstumsmärkte.

        Bundesweit profiliert sich der Unternehmer auch durch sein Engagement beim FC Schalke 04. Seit 1995 gehört er dem Schalker Aufsichtsrat an, 2001 wurde er zu dessen Vorsitzendem gewählt.

        Dr. Tu-Lam Pham


        Dr. Tu-Lam Pham ist Experte für digitale Geschäftsmodelle, E-Commerce und Social Media. Er berät führende Konzerne, coacht spannende Start-Ups und ist ein gefragter Speaker auf internationalen Marketingkonferenzen und Unternehmens-Events.

        Tu-Lam Pham hat Volkswirtschaftslehre in Mannheim, Toulouse, München und Cambridge studiert. Nach seiner Promotion gründete er in Berlin das erfolgreiche E-Commerce Start-Up Enamora. Danach arbeitete er in verschiedenen Unternehmen als Führungskraft in den Bereichen E-Commerce, Media und Venture Capital. Weiterhin war er Professor für E-Commerce, Online Marketing und Entrepreneurship. Seine Firma Digital IQ spezialisiert sich auf die Weiterbildung von Fach- und Führungskräften rund um die Themen der Digitalisierung sowie auf Beratungsprojekte in den Bereichen Online Marketing und E-Commerce. Zu seinen Kunden zählen große Medienkonzerne, internationale Top-Brands sowie Private Equity und Venture Capital Unternehmen.

        Julia Klöckner

        CDU Rheinland-Pfalz


        Julia Klöckner, aufgewachsen im Familienweingut in Guldental/Nahe, studierte an der Universität in Mainz und machte 1998 ihren Magisterabschluss in Theologie, Politikwissenschaft und Pädagogik sowie ihr Staatsexamen in Religion und Sozialkunde. Nach ihrem Studium war sie als freie Mitarbeiterin beim SWR-Fernsehen sowie als Redakteurin der Zeitschrift "weinwelt" tätig und von 2001 bis 2009 Chefredakteurin beim "Sommelier-Magazin".

        Bereits seit 1997 ist Frau Klöckner CDU-Mitglied, seit 2002 Mitglied im Landesvorstand der CDU Rheinland-Pfalz und war von 2002 bis 2011 Bundestagsabgeordnete. Nach verschiedenen politischen Stationen, u.a. als Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (2009-2011) und Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag von Rheinland-Pfalz (2011-2018), ist sie seit 2018 Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft.

          Die Start-Ups

          Hülsenreich GmbH


          Hülsenreich stellt vegane Snacks aus Hülsenfrüchten her, die reich an pflanzlichen Proteinen und Ballaststoffen sind. Das junge Team produziert die Produkte von Hand selbst in Halle an der Saale und vertreibt sie online sowie im Bio-Fachhandel.
          Auf die Idee kam Gründerin und Ernährungswissenschaftlerin Emilie Wegner in den letzten Zügen ihres Studiums: Sie interessierte sich für gesunde Ernährung und sah in Hülsenfrüchten die große Chance: Kichererbsen, Linsen und Co. sind nämlich nicht nur sehr gesund, sondern auch gut für die Umwelt und somit die ideale Basis für neue Produktideen. Aufgrund ihres vielseitigen Einsatzgebietes wurde schnell klar: Hülsenfrüchte haben das Potenzial, das Snackregal zu verändern. An dieses Konzept glaubt auch Sachsen-Anhalt. Hülsenreich gewann im Dezember 2018 den Hugo-Junkers-Preis für Innovation und Forschung.
          Nach einem Jahr Produktentwicklungszeit haben Emilie Wegner, Simon Vogt und Gunnar Schulze im Mai 2019 die Hülsenreich GmbH gegründet und den Verkauf gestartet.

          Weitere Informationen: www.huelsenreich.de

            Algenheld UG


            Eher durch Zufall entdeckte Algenheld-Gründer Richard Kuntzsch die Algenart "spirulina platensis" als echtes Superfood und kreierte seine eigene vegane Bio-Algenschokolade.

            Um den Geschmack sowie die Nährstoffe zu optimieren, fügte er seiner Algenschokolade gepufften Amaranth und Acerola-Fruchtpulver bei. Das Vitamin C verbessert die Aufnahme von Eisen; der gepuffte Amaranth verstärkt den Sättigungseffekt der Algenschokolade durch Eiweiß und Ballaststoffe.

            Richard Kuntzsch hat es sich zur Aufgabe gemacht, zusammen mit Forschungseinrichtungen Mikroalgen besser zu erforschen und innovative Algenprodukte zu entwickeln.

            Weitere Informationen: www.algenheld.de

              Jung & Endter Online Marketing UG (Mushroom Cacao)


              Mit ihrem Mushroom Cacao entwickelte die Jung & Endter Online Marketing UG ein neuartiges Biohacking-Produkt, das dank des Verzichts auf Zucker und Koffein eine gesunde Alternative zum Kaffee darstellt und die Konzentration, Leistungsfähigkeit und Ausdauer auf natürliche Weise steigert. Die Besonderheit des mit natürlichen und hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln versetzten Bio-Kakaos ist der Vitalpilz Cordyceps, bekannt aus der traditionellen chinesischen Medizin.

              Weitere Informationen: www.jung-und-endter.de

                Die Moderatoren

                Sina Peschke

                Foto: Guido Werner


                Sina Peschke ist bei den mitteldeutschen Radiostationen zu Hause. Nach ihrem Studium zur Diplomlehrerin Englisch/Russisch an der FSU Jena und einer Ausbildung im Bereich Radiojournalismus an der Akademie für Neue Medien Kulmbach sammelte sie erste Erfahrungen bei Sachsenradio, mdr life und Radio PSR. Es folgten Stationen bei Antenne Thüringen und der LandesWelle Thüringen. Sie wurde u.a. mit dem Deutschen Radiopreis 2012 in der Kategorie "Beste Moderatorin" und mehrmalig mit dem Mitteldeutschen Medienpreis ausgezeichnet.

                Seit 2015 moderiert sie das Talkformat "Leute am Sonntag" bei Radio SAW und seit 2018 die Sendung "Dienstags direkt" bei MDR SACHSEN.

                Foto: Guido Werner

                Holger Salmen


                Schon zu Schulzeiten sammelte Holger Salmen Bühnenerfahrung und moderierte erste Events. Der studierte Diplom-Betriebswirt ist seit 15 Jahren als Eventmanager tätig und moderiert heute verschiedenste Veranstaltungsformate - ob Messen, Galas, Produktvorstellungen oder Sendungen im Radio und TV.

                Beim Mitteldeutschen Ernährungsgipfel moderiert er die etwa einstündige Start-up-Session, in der sich jeweils ein Start-up aus den drei mitteldeutschen Bundesländern präsentiert.